Teekultur

Tee wurde einst auf Segelschiffen aus Indien und China über den Seeweg nach Europa gebracht. In Deutschland fand er vor allem auf der ostfriesischen Halbinsel große Beliebtheit. Hier wurde der Tee heimisch. Berühmt wurde die ostfriesische Teekultur. Der Tee prägt in Ostfriesland seit jeher den Alltag. Heute gibt es eine gr0ße Vielfalt an Tees, in der Sie sicherlich auch „Ihren Tee“ finden.

Der Tee

Schwarzer und grüner Tee (siehe dazu Begriffsklärung) wird aus den Blättern der Camellia sinensis, der chinesischen Teepflanze, hergestellt. Zuerst wurde sie in China kultiviert. In Indien wurde sie jedoch auch als wildes Gewächs entdeckt.
Chinesische Mönche und europäische Händler brachten das Gewächs nach Japan,
Sri Lanka und in andere Länder. Heute gibt es mehr als 3000 Teesorten, wobei jede ihren eigenen Charakter besitzt und meistens nach der Region, aus der sie ursprünglich stammt, bezeichnet wird.